Traumfußball beim McDonald’s-Cup in Schwerin

Am 21.12.14 waren wir beim FC Mecklenburg Schwerin zu Gast. Das Teilnehmerfeld des Turniers war hochklassig besetzt, denn neben den Gastgebern, die immerhin ungeschlagen die Landesmeisterschaft in „McPom“ einfuhren und zudem auch Landespoklasieger sind, bildeten der 1. FC Neubrandenburg, der VfB Lübeck, der BFC Dynamo aus Berlin, Hansa Rostock, der SSC Hagen Ahrensburg und der FC St. Pauli das Teilnehmerfeld.

Gespielt wurde in zwei Gruppen:

Gruppe A
Schwerin
SSC Hagen
St. Pauli
BFC Dynamo

Gruppe B
Neubrandenburg
Lübeck
Hansa Rostock
Niendorf

Wir gewannen unser Auftaktspiel gegen Lübeck klar mit 2:0.

Im zweiten Spiel gegen Hansa taten wir uns mit dem Toreschießen etwas schwer – Chancen gab es genug – und mussten uns mit einem 1:1 Unentschieden zufrieden geben.

Das letzte Gruppenspiel entschieden wir mit 2:0 gegen Neubrandenburg für uns, was den Gruppensieg bedeutete.

Die andere Gruppe endete mit folgenden Platzierungen :

1. Pauli
2. Schwerin
3. BFC
4. Hagen

Also bestritten wir das Halbfinale gegen Schwerin und siegten sensationell und hoch verdient mit 5:1.

Im anderen Halbfinale setzte sich Pauli gegen Neubrandenburg nach einem heißen Kampf mit 4:2 durch.

Im Finale spielte dann unser Team noch einmal großartig auf und Pauli – ohne übertreiben zu wollen – an die Wand! 4:1 (nach 1:0 Führung und kurzzeitigem 1:1 Ausgleich) lautete der absolut, auch in dieser Höhe, verdiente Endstand. Es gab nur eine Mannschaft, die spielte, und das war Niendorf!

Als bester Spieler der Mannschaft wurde Jannik von der Turnierleitung  ausgezeichnet, der sich in der Abwehr keine Fehler erlaubte, den Spielaufbau ein ums andere Mal einleitete und auch selbst Tore erzielte.

Zwar nicht offiziell ausgezeichnet, aber meines Erachtens dennoch unumstritten war Leon bester Torhüter des Turniers – nur drei Gegentore, das spricht für sich!

Glückwunsch an die Mannschaft und den Trainer, das war ganz großer Fußball!

Nachtrag: Hier noch ein Bericht der Gastgeber.