4. Spieltag in der Landesliga: Heimspiel gegen GW Harburg

Im vierten Spiel in der Landesliga hatte der NTSV Grün-Weiß Harburg zu Gast. Bei sonnigem Wetter plätscherte das Spiel so dahin. Nach einigen vergebenen Chancen führte der Lauf von Sandjar mit Rückpass von der Grundlinie zu Paul zum ersten Tor in der 20. Minute. Kurz darauf das 2:0 durch Tom, der nach einem Pass von Sandjar den Ball am Torwart von GW Harburg vorbeischieben konnte. So ging es dann auch in die Halbzeit.

Die zweite Halbzeit begann wie die erste! Nach vergebenen Chancen hatte der GW Harburg plötzlich mehr Spielanteile und konnte in der 56. Minute den Anschlusstreffer zum 2:1 erzielen. Doch 2 Minuten später gelang Sandjar das 3:1 nach dem Pass von Lukas. In der 68. Minute erzielte der NTSV dann das 4:1 ebenfalls durch Sandjar, der diesmal von Keenon einen Steilpass an drei Verteidigern vorbei erhielt.

Insgesamt ein verdienter, wenn auch etwas glücklicher Sieg.

Norbert


Hier noch ein weiteres Video aus der HinterTor-Perspektive. Dank an Torsten!

PS: Auch das Video vom ersten Spiel gegen Viktoria ist nun online!

Landesliga 3. Spieltag gegen Walddörfer

Rechtzeitig zum Anpfiff bei unserem Auswärtsspiel gegen Walddörfer hörte es auf zu regnen.
Unsere Jungs dominierten in der ersten und auch zweiten Hälfte deutlich das Spiel.
In die Halbzeitpause ging es mit einem souveränen 4:0.
In der 2. Hälfte wurde der Vorsprung dann weiter bis zum 8:0 Endstand ausgebaut.
Mit 9 Punkten aus drei Spielen und 18:1 Toren, stehen wir hinter dem HSV auf dem 2. Platz in der Tabelle.
Mo, Benny und unsere Jungs können wirklich stolz auf diese makellose Bilanz sein.
Wir freuen uns auf das kommende Heimspiel am Sonntag, den 27.09.2015 gegen GW Harburg.

LG Klaus

Landesliga, 2. Spieltag: Heimspiel gegen den SCVM

Der SCVM hatte in der Staffel zum Auftakt einen 13:3-Sieg gegen Lurup hingelegt und damit ein Achtungszeichen gesetzt.

Doch unsere Jungs hatten den SC aus den Viermarschlanden bereits im vergangenen Jahr zweimal besiegt und hatten nicht vor, es diesmal anders zu machen.

In den ersten Minuten war die Partie durchaus offen, jedoch ohne Torchancen auf beiden Seiten.

Elfmeter vom Mo - zunächst gehalten, dann im Nachschuss von Peer verwandelt
Elfmeter vom Mo – zunächst gehalten, dann im Nachschuss von Peer verwandelt

Dann setzte Jerre zu einem Dribbling durch den gegnerischen Strafraum an und wurde gefoult – Elfmeter. Die folgenden 181 Sekunden dürften in die Geschichte des NTSV eingehen, denn nur besagte drei Minuten später führten wir 4:0. Zwar war dann noch immer knapp eine Stunde zu spielen, doch kaum jemand glaubte noch daran, dass sich unsere Jungs den Sieg noch nehmen lassen würden.

Auch als der Anschlusstreffer zum 4:1 fiel, ließen wir uns nicht aus der Ruhe bringen, spielten weiterhin konzentriert und bestimmten Spiel und Gegner.

Folgerichtig erhöhten wir nach der Pause auf 5:1. Wenn es etwas zu kritisieren gab an diesem Tag, so war es – wie schon im Spiel gegen Viki – die mangelnde Chancenverwertung. Auch hier wären noch einige Tore mehr drin gewesen, während der Gegner nicht eine einzige Torchance bekam.

NTSV - SC V.M. 13.09.15 Einwurf an der Eckfahne_webIm Video gibt es die ersten vier Tore ungeschnitten und einige weitere Chancen dazu – aber längst nicht alle.

Am nächsten Wochenende müssen wir auswärts bei den Walddörfern antreten – es gilt also wieder eine konzentrierte Leistung abzurufen!

Aber für heute sind wir erstmal riesig stolz auf unsere Truppe und das Trainerteam – weiter so, Ihr macht das großartig!

Start in die Landesliga gegen Viktoria

Zum Auftakt in der Landesliga mussten wir zu Viktoria an die nagelneue Hoheluft-Sportanlage reisen. Eine Reise in den Spätherbst, wie sich herausstellte, denn es war eisig, der Regen prasselte unerbittlich auf Spieler und Zuschauer herab und nur ganz selten lugte ein Hauch von Sonne durch die graue Wolkendecke. Doch die Kids auf dem Rasen zeigten sich unbeeindruckt.

Das Spiel begann ohne erkennbares Abtasten, unsere Jungs waren angetreten, um drei Punkte mitzunehmen und sie waren fest entschlossen, daran keine Zweifel aufkommen zu lassen. Doch irgendwie rette sich Viki ohne Gegentor über die Anfangsminuten und fand dann selbst besser ins Spiel. Aber nach einer guten Viertelstunde schickte dann Sandj Tom mit einem Traumpass in die gegnerische Hälfte. Zu schnell für Vikis Abwehr. Allein lief Tom auf den Torwart zu, ließ diesen dann gekonnt aussteigen und drin war der Ball – und der Bann war gebrochen. Von nun an spielte nur noch der NTSV. Und kurze Zeit später konnte Lulu die Hereingabe von Tom trocken und absolut humorlos im Netz unterbringen. In der 34. Minute wurde dann Sandj mit einem Steilpass bedient und auch er ließ dem Torwart keine Chance. Nur eine Minute später brannte es in Vikis Strafraum abermals lichterloh und am Ende war es Keenon, der den Ball zum 4:0 Halbzeitstand über die Linie brachte. Damit war das Spiel entschieden.

Kurz nach Wiederanpfiff holte Vikis Torwart Sandj von den Beinen – Strafstoß. Warum der Schiri nur Gelb zeigte, wird wohl sein Geheimnis bleiben. Mo ließ sich die Chance nicht nehmen, auch wenn er den Elfer erst im Nachschuss im Tor versenkte. Fortan erspielten wir uns noch weitere klare Tormöglichkeiten – Mo zimmerte einen Freistoß an die Latte, Tom wurde frei aufs Tor zulaufend von hinten von den Beinen geholt (wieder nur Gelb) und und und – und auch Viki hatte nach einem Bock unserer Abwehr die Chance auf den Ehrentreffer, doch am Ende blieb es beim hochverdienten und nie gefährtdeten 5:0. Unsere Jungs haben einen Superstart hingelegt und auch Viki hat an keiner Stelle aufgegeben, dafür verdienen beide Teams großen Respekt.
Als nächster Gegner wartet nun der SCVM, der heute Lurup mit einem 13:3 heimwärts schickte. Es bleibt also spanned!