Landesliga: letzter Spieltag gegen den SV Lurup

Die Voraussetzungen waren klar: Nach der Heimpleite im letzten Spiel mussten wir diesmals gewinnen, um die Staffelmeisterschaft nicht noch auf der Zielgeraden hergeben zu müssen. Wenn der Erste auf den Tabellenletzten trifft, ist man schnell geneigt, von einer Pflichtaufgabe, einem Selbstgänger zu reden. Aber im Fußball ist eben alles möglich.

So fanden wir nie zu unserem gewohnten Spiel, immer wieder operierten wir mit hohen Bällen und der Respekt vor dem Grand war unseren Jungs deutlich anzumerken. Zwar hielten wir uns mehrheitlich in des Gegners Hälfte auf, hatten viel mehr Ballbesitz, aber Torschüsse waren wieder Mangelware. Als dann drei Minuten vor Schluss Peer im gegnerischen Strafraum gefoult wurde, hatte jedermann den Elfmeterpfiff erwartet, doch der blieb aus. Der Ball hoppelte weiter durch den Strafraum und Can hätte auch ohne Elfmeter alles klar machen können, doch der Torwart hielt. Peer wälzte sich vor Schmerzen noch immer am Boden. Für den Schiri weiterhin kein Grund, die Pfeife zu benutzen. Während wir noch reklamierten, machten sich die Luruper daran, die Situation auszunutzen und fuhren einen Konter. Der Ball landete im Netz und diesmal pfiff der Schiri. Lurup führte 1:0. Nun endlich erwachte unsere Mannschaft zum Leben und keine zwei Minuten später köpfte Jerre zum Ausgleich ein. Mehr ging dann leider nicht mehr – die Tabellenführung war verloren.

Klar machte sich nun Katerstimmung breit, aber hätte man uns vor der Saison angeboten, diese punktgleich mit dem HSV als Zweiter abzuschließen und den HSV auch noch im direkten Vergleich zu schlagen – ganz sicher hätte niemand abgelehnt!

Die Mannschaft und das Trainerteam haben uns eine grandiose Saison beschert, wir haben tollen Fußball gesehen, packende Spiele, traumhafte Siege. Vielen Dank dafür!

Wir hatten bis kurz vor Schluss die Option auf die „perfekte Saison“, alles zu gewinnen schien so greifbar nahe! Das ist uns nicht gelungen. In der Landesliga bleiben die letzten beiden Spiele nahezu folgenlos, in der kommenden Saison könnten uns solche Spiele den erträumten Aufstieg kosten. Vielleicht ein Dämpfer zur rechten Zeit.

Am Ende überwiegt – nach ein wenig Abstand – die Freude über das Erreichte. Die Mannschaft wird sich in der Winterpause verstärken und die ersten Testspiele lassen hoffen, dass es vielleicht in der nächsten Saison …

 

Ein Gedanke zu „Landesliga: letzter Spieltag gegen den SV Lurup“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.