Schlagwort-Archive: Eintracht Norderstedt

Pokal-Halbfinale bei Eintracht Norderstedt

Auf dem Papier war diese Partie reine Formsache. Regionalligist schlägt Landesligist Ober- bzw. Verbandsligist und fertig. Aber Fußball wird bekanntlich auf Rasen und nicht auf Papier gespielt.

Unser letztes Pflichtspiel gegen die Eintracht stand unter ähnlichen Vorzeichen. Wir waren 2015 bereits aufgestiegen, führten die Staffel sogar vor dem HSV an und Norderstedt war weit abgeschlagen. Damals verloren wir auf eigenem Platz 0:1 und verspielten am darauf folgenden Wochenende gegen den Tabellenletzten aus Lurup sogar noch die Staffelmeisterschaft.

Nun also Pokal-Halbfinale. Erst vier Tage war es her, dass wir trotz einiger klassenreisen- und verletzungsbedingter Ausfälle beim Tabellenzweiten der Regionalliga, der Eintracht aus Braunschweig souverän mit 1:3 gewannen. Also war es wieder einmal Kopfsache.

Norderstedt ließ von Beginn an keine Zweifel aufkommen, dass sie angetreten waren, um zu gewinnen, sie gingen engagiert zu Werke, wirkten präsenter als unsere Jungs.

Nach einer Viertelstunde war es dann ausgerechnet Vasilius – vor ein paar Monaten selbst noch ein Niendorfer -, der nach einem Freistoß zum 1:0 einköpfte.

So ging es auch in die Halbzeit.

In der zweiten Hälfte wurde Niendorf dann stärker und machte das Spiel, aber bis auf einen Lattentreffer von Moritz blieben wir ungefährlich.

Schließlich wurde das Spiel von beiden Seiten noch engagierter bestritten, Verletzungsunterbrechungen häuften sich, Norderstedt versuchte, sich irgendwie über die Zeit zu retten. Die reguläre Spielzeit war auch längst abgelaufen, aber wegen der zahlreichen Unterbrechungen wurde ordentlich nachgespielt. Dann wird Timon an der linken Strafraumgrenze zu Fall gebracht und der Schiri gibt Elfmeter. Sandjar schnappt sich wie im letzten Pokalspiel gegen den HSV den Ball … und schießt uns in die Verlängerung.

Diese ist wieder offen, es kommt zu Torchancen auf beiden Seiten, doch ohne Zählbares. Elfmeterschießen.

Wir fangen an. Verschießen. Eintracht trifft. Wir verschießen erneut. Der Schiri will schon abpfeifen, doch die Eintracht muss ja selbst erst noch treffen, sonst ginge das Elfmeterschießen weiter. Jeremy – ebenfalls erst vor ein paar Monaten aus Niendorf nach Norderstedt gewechselt – tritt an … und setzt die Kugel unhaltbar für Can an den linken Innenpfosten. Niendorf verliert, Norderstedt steht – völlig zu Recht – im Pokal-Finale. Glückwunsch und alles Gute!

 

Auswärtsspiel bei Eintracht Norderstedt

Am Sonntag, den 05.10. stand für unsere Jungs der letzte Staffel-Spieltag bei Eintracht Norderstedt auf dem Programm.

Nach später Heimkehr vom erfolgreich bestrittenen Webfox-Cup in Berlin an den beiden Vortagen, sah man unseren Jungs noch leichte Müdigkeit und etwas schwere Beine an. Niendorf stand bereits als Staffel-Sieger fest und Norderstedt brauchte noch ein ordentliches Abschlussergebnis.

Aus dieser Ausgangslage heraus entwickelte sich in den Anfangsminuten ein munteres, abwechslungsreiches Spiel mit Torchancen auf beiden Seiten. Nach 6 Minuten hatte Norderstedt bereits einen Pfostenschuss zu verzeichnen. Niendorf konnte sogar eine Großchance durch Hanni und ebenfalls einen Pfostenschuss durch Sanjar vorweisen. Ein Tor wollte aber trotz guter Chancen nicht fallen.

Nach etwas überhartem Einsteigen durch Norderstedts Linksaußen musste der bis dahin starke Sanjar leider verletzt in der 18 Minute ausgewechselt werden. Auf der rechten Niendorfer Seite verteidigte nun der neu eingewechselte Liam.

In der 21 Minute gab es die nächste nennenswerte Niendorfer Möglichkeit. Yannick köpfte eine Ecke von Hanni leider über das Norderstedter Gehäuse.

Kurz darauf kam es im Mittelfeld zu einem harmlosen Foulspiel. Norderstedt bekam ca. 20 Meter vor dem Niendorfer Tor einen Freistoß zugesprochen.  Durch die sehr tief stehende Sonne begünstigt, rutschte der scharf getretene Norderstedter Freistoß unglücklich durch Mo’s Hände zum 1:0 für Norderstedt ins Netz.

Norderstedt machte nach diesem Führungstor weiter Druck und bei unseren Jungs machten sich die Anstrengungen der vergangenen Tage nun mehr und mehr bemerkbar.

In der 29. Minute markierte Norderstedt durch eine Standardsituation nach einem Eckball das 2:0. Mit diesem Ergebnis ging es dann in die Halbzeitpause.

Mit Lucky und Leo für Tom und Finn brachte unser Trainer Andreas zum Beginn der 2. Halbzeit zwei frische offensive Kräfte.

Das Spiel entwickelte sich zu einem kampfbetonten aber fairen Fußballspiel, bei dem sich beide Mannschaften über weite Teile der 2ten Halbzeit zunehmend neutralisierten. Zu großen Torchancen kam es auf beiden Seiten nicht.

Andreas versuchte durch weitere offensive Wechsel, etwa durch Max für Liam oder Sanjar für Bennet, das Offensivspiel nochmals zu beleben. Große Torchancen ergaben sich danach aber leider nicht.

Als letztes Mittel griff unser Trainer dann zu einem weiteren Wechsel. Er wechselte Janne aus und löste damit den Defensiv-Bereich fast komplett auf, um so mit Tom noch einen weiteren Offensivspieler auf das Feld schicken zu können. Der Erfolg und weitere Torchancen stellten sich durch diese mutige Maßnahme aber leider weiterhin nicht ein. So blieb es nach 60 kampfbetonten Minuten bei einem Ergebnis von 2:0 für Norderstedt.

Trotz dieser Niederlage im letzten Staffel-Spiel können unsere Jungs auf eine tolle, erfolgreich gespielte Runde zurückblicken, in der sie mit dem Staffel-Sieg verdient belohnt wurden.

Jungs, wir sind stolz auf euch und freuen uns bereits jetzt auf die folgende Hallensaison und die weitere Landesliga-Qualifikations-gruppe.

Heiko

Leider waren wir bereits auf dem Weg in den Urlaub, als wir den Artikel entdeckten. Daher erst jetzt ein paar Fotos vom Spiel.